Domchor München

Der Münchner Domchor

Der Domchor bildet als gemischter Chor aus rund 70 erwachsenen Sängerinnen und Sängern das Rückgrat der Münchner Dommusik. Seine Hauptaufgabe ist die musikalische Gestaltung der Domliturgie.
Mit regelmäßigen Aufführungen großer kirchenmusikalischer Werke nimmt er auch einen festen Platz im Münchner Konzertleben ein. Um 1820 formierte er sich wahrscheinlich erstmals als nicht-höfischer Kathedralchor, nachdem 1817 das neue Erzbistum München und Freising errichtet und die Frauenkirche zur Kathedrale erhoben worden war.

Gesungen wird Musik aller Epochen, von den Anfängen der Vokalpolyphonie bis zur Neuen Musik. An den Hochfesten wird die feierliche Liturgie meist mit einer klassischen oder romantischen Messe für Chor und Orchester musikalisch gestaltet.

Auftritte bei Festivals oder Konzertreihen erweitern das Programm des Chores.

Wenn Sie Interesse haben, im Münchner Domchor mitzusingen, dazu über musikalische Vorkenntnis und Chorerfahrung verfügen, können Sie gerne nach einem Informationsgespräch mit dem derzeitigen Leiter des Domchors Anton Zapf - Domkapellmeisterin Lucia Hilz ist momentan in Elternzeit - unverbindlich einige Proben besuchen. 

Vor allem Männerstimmen sind willkommen.

Über die Aufnahme entscheidet der Leiter des Domchors nach einem kurzen Vorsingen.

Probentermin

Dienstag, 19.30 - 21.45 Uhr

Domchorprobensaal, Pacellistraße 1