Die Münchner Domorgel feiert 25. Geburtstag

Am Ostersonntag, den 10. April 1994 weihte S. Em. Friedrich Kardinal Wetter die im Zuge der großen Domrenovierung neu erbaute Domorgel. Nach dem vormittäglichen Osterfestgottesdienst mit Orgelweihe spielte Domorganist Prof. Franz Lehrndorfer am Abend das erste Orgelkonzert auf der von der Firma Georg Jann erbauten Domorgel. Mit ihren insgesamt 131 Registern ist sie die größte von der Firma Jann gebaute Orgelanlage.

Aus Anlass des silbernen Orgeljubiläums und gleichzeitigem Gedenken an den am 12. Februar dieses Jahres verstorbenen Orgelbaumeister Georg Jann wiederholt Domorganist Hans Leitner beim ersten Orgelkonzert am 3. Juli das damalige Konzertprogramm.

Fünf Organisten, die 1994 in der Konzertreihe gastierten, spielen in diesem Jahr wieder ein Konzert auf der Domorgel: der Nestor ist der ehemalige Kölner Domorganist Prof. Clemens Ganz, gefolgt von Jaroslav Tuma aus Prag.

Drei der seinerzeit „Jungen Organisten“ haben sich zwischenzeitlich als namhafte Interpreten etabliert: Prof. Elisabeth Zawadke aus Luzern, Domorganist Martin Bernreuther aus Eichstätt, sowie der bisherige Eichstätter und zukünftige Regensburger Domkapellmeister Christian Heiß. Frau Domkapellmeisterin Lucia Hilz und ihr Ehegatte Prof. Christian Hilz gestalten als Solisten das Konzert am Vorabend zu Mariä Himmelfahrt mit, die Junge Domkantorei unter der Leitung von Benedikt Celler das Abschlusskonzert am 18. September. Als weitere Gäste konzertieren Adriano Falcioni (Perugia), Benjamin Nicholas (Oxford), Felix Hell (New York) und Hayko Siemens (München).

Eintrittspreise unverändert 10,-€, Schüler und Studenten 7,-€.
Beginn 19.00 Uhr (Ausnahme 24. Juli 2019: 19.30 Uhr!)

Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei der München Ticket GmbH (Telefon 089/54 81 81 81 - https://www.muenchenticket.de) oder an der Abendkasse.

PROGRAMM
Juli
1. Abend - 3. Juli: Hans Leitner (München): Werke von  Lully, Frescobaldi, Clérambault, Bach, Liszt, Reger und Messiaen
2. Abend - 10. Juli: Adriano Falcioni (Perugia): Werke von Bach und Liszt
3. Abend - 17. Juli: Benjamin Nicholas (Oxford):Werke von Bach, Franck, Vierne, Durufle und Oortmerssen
4. Abend - 24. Juli [Beginn: 19.30 Uhr]: Jaroslav Tuma (Prag): Werke von Bach, Janacek, Eben, Vodrazka und Kvech
5. Abend - 31. Juli: Felix Hell (New York): Werke von Bach, Liszt, Barber und Schneider

August
6. Abend - 7. August: Christian Heiß (Eichstätt): Werke von Bach, Karg-Elert, Flor Peeters
7. Abend - 14. August: Hans Leitner (München) & Lucia und Christian Hilz (Sopran und Bariton): Werke von Bach, Rheinberger, Bartolucci, Janca und Leitner
8. Abend - 21. August: Elisabeth Zawadke (Luzern): Werke von Mendelssohn-Bartholdy, Schumann, Liszt, Brahms und Reger
9. Abend - 28. August: Clemens Ganz (Köln): Werke von Bach, Bossi, Vierne und Schroeder

September
10. Abend - 4. September: Martin Bernreuther (Eichstätt): Werke von Marchand, Händel, Schumann, Guilmant und Guillou
11. Abend - 11. September: Hayko Siemens (München): Werke von Bach, Widor und Messiaen
12. Abend - 18. September:  Hans Leitner & Junge Domkantorei (Leitung: Benedikt Celler): Werke von Lasso, Bach, Bruckner, Capocci, Kodaly und Nystedt